';

Im Jahr 2017 haben wir eine Reihe schmackhafter Soßen entworfen, die bereits in zahlreichen Bioläden in San Cristobal de las Casas und bald auch in anderen Städten Mexikos angeboten werden. Unser Ziel ist es jedoch, unter Fair Trade-Bedingungen und ausschließlicher Verwendung von Bio-Zutaten ein kontinuierlich wachsendes Sortiment außergewöhnlicher Soßen und Beilagen herzustellen und diese im großen Stil landesweit zu vertreiben.

Dieses Projekt ist mit dem Ziel entstanden, Lum Ha’ zu finanzieren, aber auch aus dem Wunsch heraus, der lokalen Bevölkerung Alternativen zu bieten. Alternativen in erster Linie im Hinblick auf die dramatische Lage der Wälder. Wir hoffen mit der Schaffung zuverlässiger Arbeitsverhältnisse, durch geregelte Einkommen und damit einhergehender besserer Bildung immer mehr Waldgebiete vor der Motorsäge schützen zu können.

Schon jetzt bietet unser Projekt zwei jungen Frauen und zwei jungen Männern aus der Region eine zuverlässige Arbeitsstelle, in der sie lernen und sich entwickeln können. Doch das soll erst der Anfang sein. Wir wollen die Zutaten für unsere Produkte zum Großteil auf unserem Grundstück und in der direkten Umgebung anbauen und verarbeiten. Langfristig sollen so allein auf unserem Grundstück für bis zu 20 Frauen und Männer feste Arbeitsplätze geschaffen werden – und viele mehr durch Kooperationen, die wir mit Grundbesitzern aus der Umgebung anstreben.

Im Jahr 2017 haben wir eine Reihe schmackhafter Soßen entworfen, die bereits in zahlreichen Bioläden in San Cristobal de las Casas und bald auch in anderen Städten Mexikos angeboten werden. Unser Ziel ist es jedoch, unter Fair Trade-Bedingungen und ausschließlicher Verwendung von Bio-Zutaten ein kontinuierlich wachsendes Sortiment außergewöhnlicher Soßen und Beilagen herzustellen und diese im großen Stil landesweit zu vertreiben.

Dieses Projekt ist mit dem Ziel entstanden, Lum Ha’ zu finanzieren, aber auch aus dem Wunsch heraus, der lokalen Bevölkerung Alternativen zu bieten. Alternativen in erster Linie im Hinblick auf die dramatische Lage der Wälder. Wir hoffen mit der Schaffung zuverlässiger Arbeitsverhältnisse, durch geregelte Einkommen und damit einhergehender besserer Bildung immer mehr Waldgebiete vor der Motorsäge schützen zu können.

Schon jetzt bietet unser Projekt zwei jungen Frauen und zwei jungen Männern aus der Region eine zuverlässige Arbeitsstelle, in der sie lernen und sich entwickeln können. Doch das soll erst der Anfang sein. Wir wollen die Zutaten für unsere Produkte zum Großteil auf unserem Grundstück und in der direkten Umgebung anbauen und verarbeiten. Langfristig sollen so allein auf unserem Grundstück für bis zu 20 Frauen und Männer feste Arbeitsplätze geschaffen werden – und viele mehr durch Kooperationen, die wir mit Grundbesitzern aus der Umgebung anstreben.

UNSERE PRODUKTE

Chipotles en salsa de tomate

Chile chipotles
Zwiebel
Knoblauch
Tomaten Soße
Hauseigener Ananas-Essig
Meersalz
Gewürze

Jalapeños en vinagre

Chile Jalapeños
Möhre
Zwiebel
Knoblauch
Hauseigener Ananas-Essig
Meersalz
Gewürze

Salsa Morita

Chile de Arbol
Chile Morita
Sonnenblumenkerne
Kürbiskerne
Knoblauch
Meersalz
Oliven Öl

Pesto

Basilikum
Erdnüsse
Knoblauch
Meersalz
Oliven Öl

Salsa Brava

Chile de árbol
Chile chipotle
Erdnüsse
Sesam
Knoblauch
Meersalz
Oliven Öl

Gomasio

Meersalz
Bio Sesam

Unsere Produkte werden derzeit in folgenden Städten & Geschäften angeboten:

San Cristóbal de las Casas, Chiapas:

  • Madre Tierra
  • Casa del Pan
  • Horno Mágico
  • Junax
  • Rincón Coleto
  • Tok Tok Wok
  • Kukul Pan
  • Libre Café

Tuxtla Gutiérrez, Chiapas:

  • Quiérete Restaurante

Tulum, Quintana Roo:

  • Tulumski Restaurante
  • El Vegetariano, Mar y Tierra

Demnächst:

Guadalajara

Aguascalientes